Warning: Undefined array key "HTTP_REFERER" in /homepages/14/d708783843/htdocs/neu/wp-content/themes/divi-child/divi-child.template#template on line 43
x

„Das ist kein Schulfest, das ist ein Event!“

Unter dem Motto „Wie die alten Griechen und Römer“ trafen sich am Samstag, 21.05.2022, alle Kinder, Eltern und Mitarbeitenden der Bodelschwingh-Schule bei schönstem Sonnenschein zum großen Sport- und Spielefest. Stilecht in Tuniken verkleidet und mit Bannern ausgestattet zogen die Athletinnen und Athleten unter der schützenden Hand ihrer gold-funkelnden Lehrenden in die Arena des Hürther Stadions ein: Das BOlympische Feuer wurde entzündet.

An verschiedensten Spielstationen, von Wagenrennen auf dem Bobby-Car über Sackhüpfen, Dosenwerfen bis hin zum sportlichen Weitsprung und Sprint, konnten die Kinder ihre Stärken zeigen. Anschließend wurde das „längste Buffet Hürths“ geplündert, für das alle Eltern gemeinsam gesorgt hatten. Sportlicher Höhepunkt war der „Antike Lauf für den Frieden“, bei dem die Kinder Spenden sammelten.

Lola aus dem Schülerparlament: „Wir wollten von dem Geld eigentlich etwas Schönes für uns an der Schule machen, aber dann kam der Krieg in der Ukraine, und wir haben alle Kinder der Schule abstimmen lassen, ob sie nicht auch etwas für die Ukraine abgeben wollen.“ Am Ende stimmten fast alle Bodelschwingh-Kinds dafür, 50% der Spendeneinnahmen dem Verein „Life Cologne e.V.“ für die Menschen in der Ukraine zu überlassen. Mit dem gemeinsamen Abschlusssong „Komm wir zieh’n in den Frieden“ sorgten die Kinder für einen Gänsehautmoment bei allen Beteiligten und so manchem Elternteil stand das ein oder andere Tränchen in den Augen.

Ausgepowert, satt und zufrieden verabschiedeten sich schließlich alle Kinder unter dem Jubel der Zuschauer – Was ein schönes gemeinsames Fest nach all der Zeit der Entbehrung! Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle helfenden Hände: an alle Eltern, Ben Steinhoff, Nicole Anhold und die Schulpflegschaft, Herr Eßer und die Lehrerinnen Monika Nordhoff und Anne Behrens. Ohne Sie alle ließe sich die ganze Organisation im Hintergrund und vor Ort nicht stemmen. Dank für das Engagement, vor allem auch im Namen der Kinder!